Magnetresonanz-tomographie

Privatleistungen

Die Anschaffung eines „Siemens Somatom“ Magnetresonanztomographen war eine äußerst wichtige Investition in unserem Betrieb. Wir sind eine der wenigen sportmedizinischen Praxen in Österreich, die über ein solches Gerät verfügen.

Die Magnetresonanztomographie (MRT), früher als Kernspintomographie bezeichnet,
ist ein modernes, schonendes Verfahren und liefert ohne Strahlung Schnittbilder aus dem Körperinneren, insbesondere von Weichteilen (Bänder, Muskel, Sehnen, Meniscus,
Knorpel, etc.), die mit dem herkömmlichen Röntgen nicht dargestellt werden können.

Somit sind wir in der Lage, speziell mit diesem Gerät, Sportverletzungen noch exakter
abklären und diagnostizieren zu können. In der Unfallchirurgie ist dies besonders wichtig bei Sportverletzungen des Kniegelenkes und Schultergelenkes, um schnell eine exakte Diagnose für eine rasche Therapie stellen zu können.

MRT Untersuchungen bei Dr. Aufmesser

  • Flexible Terminvereinbarung ohne lange Wartezeiten
  • Tele-Radiologischer Befund in kürzester Zeit
  • Kostenübernahme für MRT-Untersuchung nur über Zusatzversicherungen möglich

Vorteile Systemupgrade November 2016

  • höherer Patientenkomfort
  • einfachere, bequemere Lagerung aufgrund neuer, flexibler Spulen
  • kürzere Untersuchungszeiten
  • bessere Bildqualität
  • neuester Stand der Technik: schnellere Rechner, neueste Spulen, optimierte MRT-Protokolle

Einsatzbereich:

Sowohl zur Feststellung beziehungsweise zum Ausschluss einer Krankheit als auch zur Kontrolle von Therapieverläufen:

  • MRT der Gelenke
  • MRT von Rückenmark und Wirbelsäule
  • MRT der inneren Organe und des Gehirns


Ablauf der Untersuchung:

Bei einer Magnetresonanztomographie-Untersuchung werden Sie auf einer Liege in die sogenannte „Röhre“ hineingefahren. Es muss sich der zu untersuchende Bereich des Körpers in dem ringförmigen Magnettunnel befinden. Um exakte MRT-Bilder erstellen zu können, ist es wichtig, dass Sie während der Untersuchung möglichst ruhig liegen bleiben. In manchen Fällen ist es auch notwendig, ein spezielles Kontrastmittel zu spritzen.

Die Dauer der Untersuchung hängt von der zu beurteilenden Körperregion ab. Im Regelfall kann man von etwa 20 bis 30 Minuten ausgehen. Die MRT-Untersuchung ist völlig schmerzfrei und risikolos. Das Gerät erzeugt allerdings relativ laute Klopfgeräusche, die jedoch durch Kopfhörer oder Ohrenstöpsel gedämpft werden.

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Radstadt +43 6452 7501
radstadt@aufmesser.at
Obertauern +43 6456 7298
obertauern@aufmesser.at